CMD/Funktionsanalyse

  • Zahnarzt Praxisteam
  • Zahnarztpraxis Kup in Bendorf - Praxisräume
  • Zahnarztpraxis Kup in Bendorf - Empfang
  • Zahnarztpraxis Kup in Bendorf - Wartezimmer

Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) – Funktionsanalyse

Unser Kauapparat ist ein komplexes und empfindliches System, das aus den Zähnen, den Kiefern, den Kiefer- und Gesichtsmuskeln sowie den Kiefergelenken besteht. Schon kleine Abweichungen, wie ein Zahnlücke, können die einwandfreie Funktion des System stören. Eine Funktionsanalyse kann mögliche Probleme und Fehlfunktionen des Kauapparats aufdecken.

CMD – Funktionsstörungen der Kiefergelenke

Die Ursachen für eine Funktionsstörung sind oft auf den ersten Blick geringfügig. Zahn- und Kieferfehlstellungen, aber auch mangelhafter oder fehlender Zahnersatz können weitreichende und vielfach schmerzhafte Folgen haben.

Mögliche Beschwerden aufgrund einer CMD:

  • Kiefergelenkschmerzen
  • Schmerzen der Kaumuskulatur
  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Zähneknirschen
  • Schnarchen
  • u.a.

CMD mit Funktionsdiagnostik erkennen

In unserer darauf spezialisierten Zahnarzt-Praxis können wir mit der Funktionsdiagnostik und der Untersuchung verschiedener Faktoren eine craniomandibulären Dysfunktion sehr gut feststellen. Folgende Störungen können vorliegen:

  • Kiefergelenkstörungen
  • Störungen der Kau- und Kiefermuskulatur
  • Gestörter Zusammenbiss (Okklusion)

Teilweise erkennen wir die Störung bereits mit bloßem Auge oder auch können diese durch das Abtasten der Kiefer und Kiefergelenke feststellen. Problematische Zusammenbisse werden durch Einbeißen auf Kohlepapier oftmals offengelegt. Mit dem sogenannten Artikulator führen wir eine technisch umfassenden Untersuchung durch, um eine Kieferfehlstellung genau diagnostizieren zu können.

Sie benötigen weiterführende Informationen zu CMD und Funktionsanalyse?

Sprechen Sie uns an!